#16

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 06.11.2009 20:07
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Er blickte sich um. Er schien in einem Büro gelandet zu sein.
Der Raum bestand aus einem Schreibtisch, mehreren Aktenschränken und einer großen Pinnwand an der ....., er konnte seinen Augen kaum trauen, mehrere Bilder von ihm, seinen Eltern und auch ein paar aus dem Paralleluniversum in dem er mit seinen Freunden lebt.
Hier war noch etwas ganz anderes im Gange. Etwas geheimes, verschörerisches.
Die Fotos schienen von einem Detektiv oder einem Spion geknipst zu sein. Ihre Qualität war nicht besonders gut.
Als er gerade an einem Bild haften blieb wo er auf dem Scheißhaus zusehen war bewegte sich neben ihm plötzlich die Türklinke....


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 06.11.2009 20:08 | nach oben springen

#17

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 07.11.2009 07:41
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Die ersten Gedanken, die er hegte, war: "Alter, wann hatte ich denn DEN Bierschiss?" dann wurde er von dem Gespräch in das die beiden hereinkommenden Personen verwickelt waren aus seinen Gedanken gezogen. "Wann ist es endlich so weit? Wann haben wir ihn? Warum töten wir nicht seine Freunde? Und warum trage ich immer die unbequemen Schuhe????"

nach oben springen

#18

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 07.11.2009 13:33
von Steuermann | 238 Beiträge

der andere typ oder weas auch immer, gab zu bedenken das thomas freunde nicht zu unterschätzen seien. Wir müssen sehr vorsichtig sein sie könnten zu einer ernstzunehmenden geafhr für uns werden, denn wir wissen nicht welche macht sie besitzen.
Als Thomas dies hörte schlug sein Herz höher. Seine Freunde sollten umgebracht werden? Doch er wusste auch das es wahr ist was er grade gehört hatte. Seine freunde würden sich niemals kampflos ergeben und alles tun um ihm zu helfen ohne rücksicht auf verlusste. sie würden sobald sie wüssten wo er ist in einer unaufhaltsamen welle heranrollen und alles was ihnen im wege ist den erdboden gleichmachen würden.

Doch bis sie ihn finden das wird noch eine weile dauern dachte er sich....


was iss ne signatur??
ich verstehs noch immer nich...

nach oben springen

#19

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 17:40
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Thomas wagte es nicht sich aus der Ecke zu bewegen und lauschte angespannt der Konversation.
"Habt ihr etwas aus dem Raser herausbekommen?", fragte einer der Männer.
(Thomas stockte der Atem. Sie konnten unmöglich den Raser gefangen genommen haben. Er ist ein kiffendes Supergenie! Das absolute gegenteil von seinem Doppelgänger im Paralleluniversum, den "Schleicher")
"Nein dieser alte Sack schweigt wie ein Grab."
Der andere Mann stöhnte auf "Ahhh, das habe ich mir fast gedacht. Macht mit der Elektroschocktherapie weiter. Irgendwann muss er reden wenn ihm sein Leben lieb ist!"

Also waren diese Leute wirklich aus seinem Universum, dachte sich Thomas. Doch was kann es sein dass sie unbedingt aus dem Raser herausbekommen wollten? Und was hatte das mit ihnen zu tun? So langsam verzweifelte Thomas.
"Ich muss meine Freunde finden!", dachte er sich. Und begab sich in den Flur, zurück zur Weggabelung...


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 11.11.2009 17:42 | nach oben springen

#20

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 18:07
von Steuermann | 238 Beiträge

Leider konnte er sich beim besten willen ncht daran erinnern von wo er gekommen war und so ließ er das glück entscheiden in welchen weg es ihm bahnen würde.
er dachte fieberhaft nach... war es vlt sinnvoll den raser zu suchen um möglicherweise mit ihm einen flichtversuch von diesem schiff zu wagen?
schließlich würde er mit dem raser fliehen und somit würden sie kaum verfolgt werden können.


Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

nach oben springen

#21

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 18:55
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Und wärend er noch so darüber nachgrübelte kam er an einer großen Tür vorbei an der "Gefangenentrakt" stand. O.o
OK dachte sich Thomas. Sein Glück hatte ihn nicht verlassen. Er entriegelte die Tür und wollte sie gerade öffnen, als sie ihm schon entgegengeflogen kam. Er konnte gerade noch einen Gehstock ausmachen bevor ihm dieser gegen die Schläfe donnerte...


...Thomas kam wieder zu sich und öffnete die Augen.
"Captain! ICh ich sehe immer noch alles doppelt"
"Nein.", antwortete Blue Fox. "Ich bins, ich meine wir sinds,... alle."

Und Thomas schaute sich um. 'Sie waren wirklich alle doppelt vertreten. Alexander und Alexandros, Desk und Che, Jasha und Yoshi, und alle anderen. Alle seine Freunde aus beiden Parallelwelten, mittendrinn der Raser. Was ging hier vor sich?

Der Raser begann zu erklären: "Wir waren gerade mitten bei unserem Ausbruchsversuch als....


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 11.11.2009 18:56 | nach oben springen

#22

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 18:59
von Steuermann | 238 Beiträge

wir durch die tür stürzten und der raser dich in erwartung eine wache anzutreffen vorscihtshalber K.O. schlug...
zuerst wollte wir dir eine tasche ins gesicht schleudern aber der stock wurde als wirkungsvoller erachtet...
nun genug der erklärungen.
da wir nun wieder vereint sind sollte sich uns besser niemand mehr in den weg stellen


Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

nach oben springen

#23

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 19:13
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

und da ertönter auch schon ein lauter Alarm.

"Verdammt eine der Wachen die wir ausgeschaltet haben ist wieder zu sich gekommen!", schrie Desk und schleuderte dem überm Kontrollpult hängendem Mann Janinas Tasche in's Gesicht. Daraufhin flog sein Kopf ab und brach einer weiteren Wache die gerade stöhnent zu sich kam die NAse. (Von wegen nicht effektiv genug...)

Jetzt rasten in allen Durchgängen schwere Gitter herunter und Kraftfelder bauten sich auf.
Der Raser begann sofort damit sich am Terminal in das Sicherheitssystem des Raumschiffs zu hacken wärend sich die anderen um die Gänge postierten um mögliche Angreifer abzuwehren...


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 11.11.2009 19:14 | nach oben springen

#24

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 11.11.2009 19:18
von Steuermann | 238 Beiträge

doch mögliche angreifer blieben logischerweise aus da ja alle gänge durch kraftfelder und gitter verschlossen waren...
also hatte der raser eigentlich alle zeit der welt. doch da sie keine lust hatten länger als nötig auf dem schiff zu verweilen war das sicherheitssystem nach kurzer zeit deaktiviert.
und somit war auch der weg für die wachen wieder frei die sofort haufenweise angerannt kamen


Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

nach oben springen

#25

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 18.11.2009 17:12
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Red Fox drückte Thomas die E11 der am Boden liegenden Wache in die Hand.
Sie sicherten die Ausgänge. Es kamen so viele Wachen hindurch gerannt dass kaum mehr Platz war durch die Tür zu kommen.
Thomas kauerte sich hinter dem Berg Leichen und bediente sich an deren Waffen da das Tibannagas zum kühlen alle war.

Ein aufblinken an einem der Gürtel fand seine Aufmnerksamkeit.
Thomas begriff was es war und sprang mit einem Satz nachhinten, wobei er Blue und Red Fox mit sich riss, die neben ihm kauerten.
In der nächsten Sekunde ging der Thermal-Detonator auch schon hoch.

Thomas öffnete die Augen. Er hatte einen Tinitus und konnte und schwer was durch den Rauch und Staub in der Luft erkennen.
Lediglich das riesige Loch in der Wand war zu sehen. Und so machten sich unsere Freunde aus dem Staub. Raus in eine Welt die sie nicht kannten und große Geheimnisse in sich birgt......


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#26

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 18.11.2009 18:04
von Steuermann | 238 Beiträge

also amchten sie sich daran diese geheimnisse zu entdecken. nachdem sie von bord geflohen waren merkten sie das das schiff auf einem fremden planeten gelandet war. es war ein seltsamer planet voll riesiger vegetation.sie liefen...doch sie schienen nicht verfolgt zu werden. da hörten sie einen schrecklichen laut der ihnen das blut in den adern gefrieren ließ. und das wollte schon was heißen....


Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

nach oben springen

#27

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 19.11.2009 23:43
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Der Raser drehte sich um, die Waffe auf ein paar Büsche gerichtet woher das Geräuch zu kommen schien.
Mit zusammen gekniffenen Augen und nem Tütenstummel im Mund, find er an zu murmeln:
"Seit wir vom Schrottplatz runter sind haben wir keinen gefestigten Weg oder sonst ein Zeichen von Zivilisation gesehen.
Warum gibt es auf so einem Planeten einen Schrottpla...?"
Plötzlich warf er sich zur Seite in den Busch und zog dabei sein Messer.
Seine freie Hand packte eine Gestalt die er schmetternd zu Boden riss.
Die anderen kamen herbei um sich die zusammengekrümmte Gestalt am Boden zu betrachten, die keuchend da lag und auf das Messer vor seiner Nase schielte.
Es war ein Mensch. So schien es jedenfalls. Er trug ein fleckiges Hemd, darüber eine halbwegs durchlöcherte braune Lederjacke und eine miefige Hose. An den Händen trug er versiffte, Fingerlose Handschuhe.
"Wer bist du?!", fragte ihn der Raser.
Die Gestalt huschte mit den Augen durch die Runde...
"Wer bist du?, hab ich dich gefragt! Und warum verfolgst du uns?",
Die Gestalt begann zu krächzen:
"arrr Arrrr.... Ich.. ich bin.... Klaus Dieter.
Bockwurst! Bockwurst!"
Thomas erinnerte sich.......



Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#28

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 20.11.2009 22:06
von Der Heyer | 35 Beiträge

an die erste Begegnung mit Klaus Dieter. Doch fragte er sich nun was diese Kreatur von ihnen wollen könnte, war es Bockwurst, Kleingeld für nen Kaffee oder wollte Klaus Dieter sie überwältigen, vergewaltigen und liegenlassen wie ein Stück Dreck. Die Erwartung des Ungewissen nagte an Thomas. Man konnte förmlich die Angst riechen. Plötzlich hörten sie ein Geräusch. Es war....


arrrrgh zwei Holzbeine sind besser als ein Holzbein arrrrgh

nach oben springen

#29

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 21.11.2009 17:22
von Thomas | 34 Beiträge

...

nach oben springen

#30

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 21.11.2009 17:36
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

(Wow Thomas! Du bist einfach der Beste. Was für ein Talent!... Naja wo waren wir?)


Als sie in der Stadt tief im Dschungel ankamen waren sie verblüfft. Trotz ihrer angeblich so hoch entwickelten Technologie sahen die Einwohner wie ein altes Maya-Volk aus. Die stadt bestand aus steinernen Tempeln und Pyramiden, die alle mit Tropischen Kletterpflanzen überwuchert waren.
Sie folgten dem immer noch aufgebrachten Klaus Dieter, welcher Zähne knirchend mit sich selbst sparach und vor sich hin murmelte. "Bockwurst! Bockwurst!". Alex stöhnte. Die Riesenschlange hatte seinen Arm stark verletzt. Und auch Stonie trug noch schwere Blessuren von dem Kampf mit dem Ungeheuer.
Staunend zogen nun unsere Freunde durch die belebte Einkaufsstraße in der die neusten Handys, Haushaltsgeräte und Star Wars Merchandise verkauft wurde. Sie mussten unbedingt irgendwo ein Internetcafe finden um herauszufinden ob man dadurch wirklich zwichen den Paralleluniversen reisen kann oder nicht.
Aber so etwas wie ein Internetcafe gab es hier wohl nicht. Anscheinend besaß hier sowieso jeder Internet.
Also mussten sie sich wohl überwinden und einen der Einwohner fragen...


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 21.11.2009 17:40 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AshlieDag
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 1340 Beiträge.