#1

Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 25.09.2009 16:57
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Dies ist eine Endlosgeschichte. Sie baut sich mit und mit auf, da sie jeder weiter schreiben kann. Nach einiger Zeit wird sie dann richtig interessant, so komplett ohne Konzept.....

Die Geschichte von Thomas kennt ihr...

Er war ein ganz gewöhlicher Junge.
An ihm wirkte nicht außergewöhnlich. Er hatte dunkle kurze Haare, trug eine Brille, und war etwas größer gewachsen.
Wie jeder andere Junge auch ging er zur Schule und verbrachte seine Freizeit mit Schusswaffen und Basteleien an seinem FC-20 Speeder Bike.Doch die Dinge änderten sich als er eines regnerischen Tages über einen Stein stolperte, in ein Raum-Zeit-Koninuum geriet und in einem Paraleluniversum wieder zu sich kam. Seit dem hängt er bei uns fest und kommt nicht mehr zurück nachhause. Allerdings hat er viele neue Freunde getroffen die ihm immer zur Seite stehn...

Eines Tages allerdings klingelte es und es standen zwei mysteriöse Männer vor der Tür. Thomas blickte durch's Fenster. Ihm stockte der Atem und sein Herz raste. Er öffnete den fremden Männern nicht und machte sich bereit zu fliehen denn.....


(weiter schreiben )


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 25.09.2009 16:58 | nach oben springen

#2

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 04.10.2009 20:50
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Es waren seine schwulen Adoptiveltern aus dem Paralleluniversum die es mithilfe eines Interstellaren Antriebs geschafft haben, ihm hinterherzu kommen. Doch Thomas wollte nicht mit ihnen gehen, er wollte auf dem Schiff, seinem zuhause bleiben.
Er zog sich seine Jacke an und...


nach oben springen

#3

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 06.10.2009 22:22
von Steuermann | 238 Beiträge

versteckte sich vor seinen fehlgeleiteten, uneinsichtigen eltern, auf das sie ihn nicht zwingen können mit ihnen zu kommen. Alle seine Freunde halfen ihm beim verstecken, und sie versteckten ihn im....


was iss ne signatur??
ich verstehs noch immer nich...

nach oben springen

#4

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 07.10.2009 02:03
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

...Kühlschrank. Er verharte still im Kühlschrank und machte sich zwichen den Salamis und halben Schweinen so klein wie möglich. Wenn nur diese Harzer Rolle nicht wäre, welche einen Zentimeter von seiner Nase entfernt in der Kühlschranktür lag.
http://www.dicke-deutsche.de/wp-content/harzer_kase1.jpg" border=0>
Plötzlich wackelte alles. Eine der großen Salamis fiel ihm gegen den Kpf und rammte den geruchsvollen Käse tief in seine Nebenhöhlen. XD
Was war das? Wurde er getragen? Mit einem plötzlichen Ruck hörte das Schaukeln auf.
Aufheulende Düsentriebwerke verrieten ihm dass er an Board des Raumschiffs gebracht wurden muss. Er versuchte die Tür auf zu drücken, aber es ging nicht. Und so blieb ihm nicht's anderes übrig mit dem fauligen Geruch in der Nase, still dazusitzen, auf sein Schicksal zu warten und sich Fragen zu stellen wie "Warum haben wir an Board eine Klingel?", "Seit wann habe ich schwule Adoptiveltern?"..und "Was ist mit meinen richtigen Eltern passiert?"
Einige Stunden später hörte er plötzlich etwas an der Kühlschranktür..........


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

zuletzt bearbeitet 07.10.2009 02:08 | nach oben springen

#5

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 07.10.2009 15:47
von Der Heyer | 35 Beiträge

...Es war Klaus Dieter der stinkende penner, der auf der Müllkippe hauste wo Thomas mitsamt dem Kühlschrank hingebracht worden war. klaus Dieter entgegnete Thomas verwundert "Gnampf?" was wahrscheinlich soviel heißen sollte wie "du siehst nicht aus wie Bockwurst."Missmutig ging Klaus Dieter seines weges und Thomas kletterte aus dem Kühlschrank. da sah er..................


nach oben springen

#6

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 07.10.2009 19:59
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

...gerade noch rechtzeitig den gigantischen Lopster wie er sich geradewegs auf ihn zu bewegte.

Thomas rollte sich heraus und rutschte einen Müllhang hinab.
Er fand ein Versteck unter einem riesigen Buggyähnlichen Gefährt.
Erst jetzt fielen ihm die bizzaren Eigenarten dieser unwirklich scheinenden Welt auf.
Der gesamte Himmel hier war rot. Alles war irgendwie komisch. Die Luft war weder kalt noch warm und es gab auch keinen Wind.
Da verdunkelte sich der Himmel. Das Vieh war jetzt direkt über ihm und bewegte sich weiter fort. Thomas nutzte
die Chance und lief in die entgegengesetzte Richtung. Wie lange war er im Kühlschrank? Wo sind seine Freunde? Und was ist das für ein seltsamer Ort?
Er stolperte unaufhörlich vorwärts, und als er schließlich den nächsten Schrottberg passierte stockte ihm der Athem. Vor ihm lag das abgestürzte Raumschiff umzingelt von...


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#7

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 08.10.2009 07:08
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Kabinett mitgliedern des 5. Planeten der Wiedergewinnung, gemäß dem Paragraph 9 Absatz 12 Unterordnung 2 Wiederfindung 5 JoSchGemIf Gesetzbuch 7. Sie wollten das abgestürzte Raumschiff Recyclen. Nun fragte Thomas sich: "Warum, zum Teufel,hab ich nur fragen und keine Antworten???", als er nicht wusste was er tun sollte, machte er...


nach oben springen

#8

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 08.10.2009 19:39
von Steuermann | 238 Beiträge

das was jeder von uns tun würde, er holte schnell den kleinen sack mit dem geheimnisvollen pulver von seinem heimatplaneten hervor, weclhes er immer bei sich trug, obwohl er keine ahnung hatte wozu es eigentlich nütze war. Doch nun schien der zeitpunkt gekommen es herauszufinden, er hatte auch keine wahl. wie sonst sollte er sich aus dieser brekeren situation befreien.
Er nahm so wenig wie möglich und so viel wie nötig (zumindest dachte er dies) aus dem säckchen und warf es in die lusft.
Was darauf folgte konnte keiner ahnen.................


was iss ne signatur??
ich verstehs noch immer nich...

nach oben springen

#9

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 08.10.2009 20:37
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

......... Es passierte überhaupt nix. Thomas stand noch 5 Minuten reglos da und hoffte auf irgendeinen Effekt.
Er war verdutzt. Hatte der Pfirsichquark rauchende alte Mann ihm nicht gesagt dass es ihm irgendwann das Leben retten sollte?
Jetzt war Thomas betrübt. Seine Freunde könnten in diesem Schiff sein und diese Kabinettmitglieder sahen nicht vertrauenserweckend aus. Er muss da rein um sie zu retten. Und dann irgendwie aus diesem seltsamen Universum fliehen. Aber jetzt schien alles aussichtslos. Er setzte sich verzweifelt und Gedankenversunken auf den Boden als plötzlich das Geräuch einer zerdrückten Konservendose ihn zusammenfahren lies, er schnellte herum und sah zwei dieser Gestalten auf ihn zu kommen. Na toll dachte er. Jetzt haben sie mich auch noch entdeckt. Thomas wollte gerade etwas sagen da liefen sieeinfach an ihm vorbei zum Schiff. Thomas dachte nach. Ein Blick in eine der Pfützen auf dem Boden bestätigte seine kuriose Theorie. Das Pulver hatte ihn unsichtbar gemacht!....


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#10

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 08.10.2009 20:48
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Er versuchte sofort sein Glück mit dem Unsichtbarkeitspulver des alten Pfirsichquark rauchenden Mannes, und warf einer der beiden Personen ein Stück schrott hinterher. Er zielte auf den Kopf des rechten Mannes, traf allerdings sein Hintern. Der Mann blieb stehen, genauso wie der andere, drehte sich um, genauso wie der Linke, sah sich um, fixierte sich auf Thomas und sagte: "Johnny, verdammt, ich bin nicht Bi, versteh es doch endlich, verdammt!". Johnny, der linke von beiden sah erst peinlich berührt aus, doch dann stieß er ein stumpfes "Ja..." heraus und die beiden Männer gingen weiter.

Thomas war also wirklich unsichtbar. Also kpnnte er seine Freunde retten gehen. Todesmutig ging er einen Schritt in richtung Raumschiff, doch er stolperte über die zerdrückte Konservendose und fiel den ganzen weg über den Schrott, laut und tosend herunter.

nach oben springen

#11

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 24.10.2009 15:56
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

Der Lärm lockte die Kabinettmitglieder vom Raumschiff weg.
Ratlos versammelten sie sich vor Thomas und blickten unsicher umher.
"Der Aufenthalt auf der Deponie ist, laut Paragraph 18, Absatz 4, ohne eine staatliche Genehmigung nach Paragraph 19, Absatz 1 Unterordnung 1 oder Absatz 2 Unterordnung 1, nicht gestattet!", sprach einer von ihnen nervös in die Leere.
"Darum fordern wir sie auf sich sofort zu zeigen!"

Aber Thomas ist schon längst zwichen ihnen durch gekrochen und befand sichschon im Eingang des Raumschiffs....


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#12

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 25.10.2009 21:26
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Er ging in das Raumschiff.

Es war merkwürdig, denn dort war alles rosarot. Die Wände, der Boden, die Decke. Sogar die Türen waren rosa. Er wollte sich beeilen, bei seinem Glück wäre der Unsichtbarkeitstrank im unpassendsten Moment leer. Er hatte drei Türen zur Auswahl. Nach vorne, nach links, und nach rechts.

Er zögerte kurz.

nach oben springen

#13

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 03.11.2009 20:23
von Capt. Red Fox | 435 Beiträge

dann nahm er die rechte.
Doch noch ehe er sich fragen konnte warum das Pulver auf seinem Kopf aufeinmal ein Getränk war, bremste er stolpernd ab. Er hörte jemanden schreien. War das jemand seiner Freunde? Er stolperte den Flur weiter und kam vor einer schweren Tür zu stehen, ander von außen ein Schlüssel steckte. Von ihr aus kamen ganz klar Klopf Geräuche heraus. "Dem Neiyj sei Dank!", dachte Thomas. "Ihnen gehts gut!"
Und er drehte den Schlüssel um....


Der Tod macht den Tag erst lebenswert!

nach oben springen

#14

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 04.11.2009 08:07
von Der Mastbund | 65 Beiträge

Er öffnete die Tür und schaute rein. Doch bevor er wirklich verstehen konnte was die Köche dort tun, schloss er sie wieder und rannte weiter.
Die acht Köche der Kantine des Schiffes bereiteten eine Menge Stakes vor, die vorher ordentlich geklopft werden mussten. Einer von ihnen hatte schon so Muskelkater im Arm, dass er vor Schmerzen schrie.
Thomas rannte den rosaroten Gang weiter...

nach oben springen

#15

RE: Die Endlosgeschichte (The life of Thomas)

in Boardspiele 06.11.2009 18:58
von Steuermann | 238 Beiträge

und stürzte durch eine tür auf der rechten seite des seltsamen ganges.


was iss ne signatur??
ich verstehs noch immer nich...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AshlieDag
Forum Statistiken
Das Forum hat 218 Themen und 1340 Beiträge.